Sachbücher

Sachbücher2019-08-03T22:48:54+01:00

Wissen ist Macht und nichts wissen macht sehr wohl etwas. – Sich in ein neues oder auch bekanntes Thema versenken, seine Tiefen und Höhen ausloten. Erfahren, wie die Dinge zusammenhängen, und ergründen, was die Welt im Innersten zusammenhält. Kultur und Literatur durchforsten und spannende, berührende und amüsante Entdeckungen machen. Darum geht es in meinen Sachbüchern und Artikeln. Und um Lesespaß natürlich. Auch wahre Geschichten wollen erzählt werden.

Auf Spurensuchen und Entdeckungsreisen

In meinen Sachbüchern begegnen euch widerständige Frauen aus 200 Jahren Literaturgeschichte. Ihr trefft Karl Mays Nscho-tschi, ihre Schwestern und moderne Helden vom Schlage eines Winnetou, Mr. Spock oder Captain America. Es gibt Geschichten aus und um Literatur- und Kulturgeschichte zu entdecken und Geschichten aus und um Augsburg herum. Dabei lasse ich Menschen von damals und heute zu Wort kommen, in Briefen, Anekdoten und Sinnsprüchen.

Literatur und Frauen, das zieht sich dabei wie ein roter Faden durch meine Bücher. Nicht mit Absicht, es ist einfach so passiert. Es geht natürlich auch um Männer bei mir. Um das, was sie geschrieben haben, und um das, was über sie geschrieben wird. Aber eben doch immer wieder um Frauen, die Gegenstand unserer Literatur- und Kulturgeschichte sind und die unsere Literatur- und Kulturgeschichte geprägt haben. Im Kleinen wie Großen. Im Weltgeschichtlichen wie im Regionalen.

Geschichten über Geschichten

Vor allem aber geht es mir um die Kunst des Wortes. Meine Liebe für die großen und kleinen, die bekannten und unbekannten Geschichten der Literatur und meine Begeisterung für diejenigen, die sie geschrieben haben, lasse ich in meine Bücher einfließen.

Geschichten prägen uns und unser Bild von der Welt. Sie helfen uns dabei, das, was uns tagtäglich umgibt und widerfährt, zu verarbeiten und zu verstehen. Sie berühren uns, trösten uns, machen uns Mut und bringen uns zum Lachen. Sie können uns inspirieren und Warnung sein. Deswegen arbeite ich mich so gern in die Tiefenschichten unserer liebsten Geschichten vor. Und was ich dort finde, bringe ich ans Tageslicht und teile es mit meinen Lesern. Na, Lust bekommen auf Entdeckungsreisen und Spurensuchen durch das Multiversum der Geschichten? Dann seht euch doch auf meiner Homepage ein wenig um oder schmökert im Blog! Und zu kaufen gibt es die Bücher natürlich auch …

Sachbuch: Literatur

Moderne Helden. Weltenretten …

„Elementar, mein lieber Shatterhand. Wir leben im Zeitalter der Helden“, sagt Sherlock Holmes und zieht an seiner Pfeife. „Ich bin Batman“, sagt Batman und Captain America hebt grüßend seinen rotweißblauen Schild. Um die Mundwinkel Old Shatterhands zuckt ein Lächeln. Schließlich hat sein Autor Karl May schon immer gewusst, dass seine Helden einfach super sind.

Nscho-tschi und ihre Schwestern

Frauengestalten im Werk Karl Mays. Karl-May-Verlag 2012. Eine Spurensuche in den Reiseerzählungen Karl Mays. Über Grenzgängerinnen, Powerfrauen und Winnetous Erbinnen. Im Wilden Westen, im Orient und darüber hinaus. Darüber, warum die Mayden uns so einiges zu sagen haben.

Ich lebe, um zu schreiben

Schriftstellerinnen porträtiert von Katharina Maier. Marixverlag 2017. Studien über eigenwillige Frauen, die ihr Leben dem Schreiben widmeten und ihren Weg gingen. Über Großstadtlerchen, Theaterfurien und andere schillernde Frauenzimmer. Mit Jane Austen, der Droste, Margaret Atwood, J. K. Rowling, Astrid Lindgren, Ingeborg Bachmann, Anna Achmatowa, Emily Dickinson und vielen mehr.

Sachbuch: Briefebücher

Liebesbriefe großer Männer.

Ewig mein, ewig Dein, ewig uns. Herausgegeben mit Sabine Anders. marixverlag 2008. Zarte, leidenschaftliche, lustige, manchmal nüchterne Liebesworte. Mit Beethoven, Goethe, Napoleon, Bismarck, Wagner und vielen Männern, die viel liebten und viel zu sagen hatten.

Liebesbriefe großer Frauen.

Nimm meine Seele auf und trinke sie. Herausgegeben mit Sabine Anders. marixverlag 2009. Flirts, Herzensergüsse, Sehnsüchte des noch nie schwachen Geschlechts. Anrührende und erhellende Liebesbriefe von der Droste, Emily Dickinson, Rosa Luxemburg, Marie Antoinette, Mary Wollstonecraft und anderen großen Liebenden der Geschichte.

Leben Sie recht lieb. In Eile.

Briefe von Goethes Geliebter und Ehefrau Christiane Vulpius. Weimarer Verlagsgesellschaft 2016. Kluge, schöne und spitze Worte von der fulminanten Vulpia. Über ihren Alltag, ihre Liebe, ihre Lebenslust, ihren Witz und die Widerstände, mit denen sie sich als Geliebte und Frau des großen Goethe konfrontiert sah.

Große Briefe der Freundschaft.

Unsere Seelen sind ja auf dem Du-Fuß. Tausend Aller-Allerbestes Du. marixverlag 2012. Ein großartiges Gefühl großartig ausgedrückt in Briefen aus fünf Jahrhunderten. Mit Goethe und Schiller, Rosa Luxemburg und Sophie Liebknecht, Liszt und Wagner, Luther und Melanchthon und vielen mehr.

Sachbuch: Sinnsprüche, Augsburg-Bücher und mehr

Die Erste Tochter

Lust auf fantastischen Lesestoff?
Entdecke mein Zukunftsepos.

7 Bände über Intrige, Leidenschaft, Liebe, Freundschaft, Hass, eine fremde Welt und eine Frau und drei Männer, die diese Welt für immer verändern.

Die Erste Tochter